Was ist Erleben?

Erleben ist ein Prozess in unserem Gehirn, wofür die Wissenschaft noch keinen Namen hat.

 

Die Engländer und Amerikaner nennen diesen Vorgang „experience-dependent plasticity of neuronal networks“ und meinen damit die Festigung oder Verkümmerung der Verbindungen zwischen den Nervenzellen in unserem Gehirn in Abhängigkeit von ihrer Benutzung. Also die Art und Weise der in unserem Gehirn angelegten Verschaltungen zwischen den Nervenzellen, die unser Denken, Fühlen und Handeln bestimmen, ist abhängig davon, wie wir diese Verschaltungen nutzen, was wir also mit unserem Gehirn machen, was wir immer wieder denken, was wir immer wieder empfinden.

Ob wir zum Beispiel Abend für Abend vor dem Fernseher sitzend verbringen oder ob wir statt dessen Geige spielen, oder ob wir lesen oder ständig mit dem Computer im Internet surfen. Für jede dieser Beschäftigungen benutzen wir unterschiedliche Verbindungen zwischen den Nervenzellen in unserem Gehirn. Sie heissen auf Englisch „neuronal pathways“. Nervenwege.

 

 

Es sind somit Wege des Denkens und Empfindens.